Sonntag, 12. Juni 2016

Der Tag als Leyla verschwand ...



12.06.2016


Am 08.06.2016 ist die Hündin meiner Mama ausgebüxt. 

Meine Mama kam am frühen Abend ganz aufgelöst bei uns zu Hause an.
Sie war mit Leyla in der Hundeschule und als dort der Trainer sagte, das alle ihr Hunde losmachen sollen, tat sie dies auch mit Leyla. Natürlich im Glauben das dort alles abgesichert sei. Dem war leider nicht so. Deshalb nutzte Leyla die Chance um abzuhauen.  


Sie ist nun noch sehr klein und verspielt und muss natürlich noch viel lernen. Deshalb ist meine Mama mit ihr ja auch zur Hundeschule gegangen. Ein großer Fehler.

Ich habe im Internet gleich auf etlichen Seiten eine Suchanzeige geschaltet mit der Bitte um Hilfe.
Und dann sind wir alle losgegangen um sie zu suchen. Leider haben wir sie an diesem Tag nicht gefunden. 

Gleich am nächsten Morgen habe ich mich ran gesetzt und alle Tierheime in Dresden und Umgebung per Mail angeschrieben. Außerdem habe ich eine Suchanzeige zum ausdrucken ausgearbeitet.



Die wollte ich gleich nach der Arbeit mit meiner Mama austeilen.

Mein Mann rief mich dann von Arbeit aus an, das sie gerade im Tierheim waren und dort niemand einen Hund abgegeben hatte.  

Wahnsinnig viele nette Leute schrieben mich an und sagten, wo sie die kleine gesehen haben oder versuchten anderweitig zu helfen. 



Als ich voll bepackt im Treppenhaus meiner Arbeitsstelle angekommen bin, klingelte mein Handy . 
Briefe und Schlüssel schnell Beiseite geschmissen und Handy rausgekramt. 
Und das Handy hängt sich auf!!!!!!! Ernsthaft???????!!!!!!

Also alles wieder aufgehoben und schnell zur Türe rein. 
Beim Rückruf stellte sich raus, das es das Tierheim Dresden war. "Ihr Hund wurde eben abgegeben" sagte die Stimme am anderen Ende der Leitung.



Was für eine Erleichterung. Ich war seit dem Verschwinden von Leyla die ganze Zeit so angespannt und endlich ließ die Anspannung nach. Das war ein befreiendes Gefühl, einfach unbeschreiblich.

Hab dann noch schnell Mama angerufen und gesagt, das Leyla im Tierheim abgegeben wurde.

Die Feuerwehr hatte sie eingefangen und abgegeben. Na mal sehen, das wird sicher noch teuer.

Wobei ich finde das die Hundeschule die Schuld daran trägt und zahlen müsste. Schließlich war das Gelände der Hundeschule nicht ausreichend gesichert!



Anfangs humpelte Leyla noch und war ständig müde. Heute geht es ihr schon viel besser. 

Ich danke allen Menschen, die uns unterstützt und uns geholfen haben. Das vergesse ich euch nie. 



Kommentare:

  1. Vielleicht kann die Versicherung der Hundeschule die Kosten übernehmen? Eigentlich ist die Schule verantwortlich für das Verschwinden des kleinen Hundes. Deine Mutter hat nur das gemacht was der Hundelehrer ist gesagt hat. Aber Hauptsache der Hunde ist wieder heil zurück.

    LG

    Ria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für Deinen Rat Ria. Ich dachte mir eben auch so etwas.
      Ja das Leyla wieder zu Hause ist, ist sowieso das wichtigste :D

      Liebe Grüße
      Iwi

      Löschen